top of page

«Youth4Switzerland» – zum Wohlergehen zukünftiger Generationen

Collaboratio helvetica (CoHe) möchte engagierte Menschen befähigen, Denkweisen zu verändern, neue Zusammenarbeitsformen zu implementieren und so gemeinsam die Schweiz von morgen neu zu denken und mit zu gestalten. Mit «Youth4Switzerland» (Y4S) möchte CoHe Antworten u.a. auf die Schlüsselfrage finden, wie die Themen Nachhaltigkeit und Systemwandel übergreifender und wirkungsvoller gestaltet werden können.


Um diese und weitere drängenden Fragen zu beantworten, soll Raum geschaffen werden: Für Interviews mit Jugendorganisationen und mit jungen Passanten auf der Strasse, u. a. auch für Dialog- und Filmabende und Workshops – für ein genaues Zuhören und für eine gemeinsame Erarbeitung von Lösungen. Teilnehmende sollen sich mit anderen Leitfiguren aus dem Jugendsektor verbinden, sich über die SDGs austauschen und mittelfristig zusammen einen grösseren Wandel in ihrem Gebiet anstossen.


Langfristig soll der Schweizer Jugendsektor aktiver zusammenarbeiten und eine Plattform bieten, wo junge Menschen sich sichtbarer und wirkungsvoller engagieren können, um zum Wohlergehen der zukünftigen Generationen in der Schweiz beizutragen. Durch die erhöhte Zusammenarbeit der Akteure aus dem Jugendsektor soll die Stimme der Jugend u.a. auch auf politischer Ebene vermehrt gehört werden.

Zu den Strasseninterviews:


Filmabend im EthnoKino in Bern: Y4S-Mitarbeitende produzierten einen Film zum Thema Wasser, der als Vorfilm gezeigt wurde. (Screening "ON THIN ICE" des Dokumentarfilmers Raphael Knight)


 

Comments


bottom of page