Logo der Stiftung Wegweiser

Der drittgrösste Jugendverband der Schweiz, Cevi, mit 15'000 Mitgliedern will seine Organisation durch einen verbandsübergreifenden Innovationsprozess zeitgemäss weiterentwickeln. Da der Cevi eine wertebasierte Organisation ist, die ein Engagement für eine zukunftsfähige Gesellschaft unterstützt, will die Stiftung Wegweiser diesen Innovationsprozess mittragen.

Am Nationalen Ortsgruppenleiterkurs (NOLK) im Mai 2013 wurde bereits ein erster Workshop zu Kenntnissen von Führungsqualitäten und zur Einschätzung der eigenen Führungspersönlichkeit durchgeführt.

Um den gesamten Innovationsprozess erfolgreich zu gestalten, unterstützt die Stiftung Wegweiser einerseits die Organisationsentwicklung zur Kompetenzerweiterung des Dachverbandes in Zusammenarbeit mit externen Experten. Andererseits wird die Schaffung eines gesamtschweizerischen Ausbildungsorgans (inkl. Datenbank) sowie die Schaffung und Überarbeitung von Hilfsmitteln ermöglicht. Zentrales Anliegen der Stiftung ist es, in diesem Prozess eine klar reflektierte Persönlichkeits- und Werteentwicklung zu fördern. Das heisst, Leadership-Qualitäten sollen bei den Jugendlichen gezielt gestärkt und ethisch-moralische Werte systematisch vermittelt und reflektiert werden.

Cevi wird dazu Werte-Kernmodule in den regionalen Ausbildungskursen und die Werte-Reflexion in den regionalen Schulungsangeboten integrieren. Die Cevi-Hilfsmittel werden überarbeitet und durch ein Modul „Cevi-Grundwerte“ und „Leadership“ ergänzt. Der Innovationsprozess startete 2014 und wird bis 2016 dauern.

Links

Projektbericht